Quarter - Horse Herkunft: USA
Die Züchtung des Quarter Horse geht auf die ersten Kolonisten in Virginia und Carolina zurück. Sie brauchten ein Pferd mit besonderen Eigenschaften und Leistungen. Sie begannen darauf hin mit Kreuzungen zwischen Englischen Vollblütern und Andalusiern. Mit den Tieren wurden auf den Dorfhauptstraßen Rennen ausgetragen. Die Rennstrecke betraf eine viertel Meile, und so kam das Quarter Horse zu seinem Namen.
Stockmaß: 145 - 162 cm / 425 - 550kg
Gebäude: lang
Farben: alle Farben
Fell:  
Eignung: Reitpferd, Galopprennen
Temperament: gefügig , lebhaft, energisch
Vorzüge: schnell, wendig, schneller Spurt
Kopf: kurz und breit, gerades Profil, breite Stirn, mittellange Ohren, intelligente Augen, breite Nüstern
Hals: muskulös, leicht gebogen
Rumpf: mittelhoher ausgeprägter  Widerrist, kurzer gerader Rücken, lange gerundete Kruppe
Gliedmaßen: kräftig, gut bemuskelt, lange schräge Schulter, mittellange gerade Fesseln